Freitag, 13. April 2018

#534 - 3 Zimmer Küche Bad - Wolfgang Müllerschön in Kunsthalle Jesuitenkirche

Wolfgang Müllerschön zählt zu den profiliertesten und ungewöhnlichsten Künstlern in der Kulturregion Frankfurt-Rhein-Main. Seine Installationen beschäftigen sich mit Ideen und Lebensentwürfen, die jeden angehen: Wie wollen wir leben – sind wir Knecht oder Herr unseres Daseins? Witz und Absurdität kommen dabei nicht zu kurz. Im Nachdenken über die ‚conditio humana‘ gefriert allerdings mitunter das Lachen.

Donnerstag, 15. März 2018

#531 - „Mitesser gesucht“ in der Galerie Metzger

Mitesser gesucht Tafelgeschichten mit Margaret Curtis, Hans Fischer, Jean Nicolas Gérard, Hermann Grüneberg, Kati Jünger, Nina Lund, Iris Schöne, Medi Zimmermann. Eröffnung: 18.3., 11 Uhr, Performance von Michael Kalmbach, Seyko Itoh: Miko&Seels Tischmanieren, Ausstellungsdauer: 18.3.-8.4.18 Mehr unter www.galerie-metzger.de Vielen Dank für Ihre Unterstützung Angelika Metzger GALERIE METZGER Angelika Metzger Hauptstr. 18 63867 Johannesberg 06021/460224 www.galerie-metzger.de

Dienstag, 13. März 2018

#589 - Ausstellung im Kornhäuschen - Landschaft, Linie, Form -Klaus Müller-Kögler

Landschaft, Linie, Form Klaus Müller-Kögler 17.3. - 30.4.2018 Eröffnung: Samstag, 17. März um 18:00 Uhr
„Auch sprach er (Rabbi Hillel): Bin ich nicht für mich, wer wird's je sein? Und denke ich an mich, was bin ich dann? Und wann, wenn nicht jetzt!“ (Wann, wenn nicht jetzt?, Roman von Primo Levi über jüdische Partisanen in Weißrussland.) Kornhäuschen freut sich auf die Ausstellung "Landschaft, Linie, Form" mit Arbeiten von Klaus Müller-Kögler. Der Goldschmied verbindet Acrylglas mit Edelmetall, er zeigt Schmuckstücke, die als Skulpturen am Körper zu tragen sind. “In der Ausstellung sind in erster Linie Arbeiten mit Acrylglas, Arbeiten aus geometrischen Formen (Kuben) und Naturgüsse zu sehen. Im Idealfall, den ich anstrebe, aber nur selten erreiche, ist das Schmuckstück zur gleichen Zeit eine kleine Skulptur.” Klaus Müller-Kögler (*1944) in Kirberg, in der Nähe von Limburg geboren, geht in Darmstadt zur Schule. Er studiert in Stuttgart Drucktechnik, arbeitet in der Druckindustrie, als Dozent lehrt er später an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach und arbeitet im Verlagswesen. 1982 lernt er Raimer Joachims, den ehemaligen Direktor der Städel-Kunstakademie kennen, eine Freundschaft entsteht und für Müller-Kögler die Auseinandersetzung mit der eigenen künstlerischen Arbeit. Mit dem Studium an der Abendschule der Städelschule in Frankfurt bei Nicole van de Plas, Vroni Schwegler und Bernhard Jäger entscheidet er sich für einen neuen Lebensweg. Seine Künstlerbücher entstehen, die er auf der Buchmesse in Frankfurt an einem eigenem Stand anbietet. 2011 beginnt er bei Kristina Balzer in Frankfurt das Goldschmiede-Handwerk zu lernen und richtete sich eine eigene Goldschmiede ein. Müller-Kögler lebt in Mainaschaff, sein Atelier ist im M 27 (Atelierhaus Mittelstraße 27) in Aschaffenburg-Damm. Kornhäuschen Webergasse am Schloss 63739 Aschaffenburg www.kornhaeuschen.de

Mittwoch, 21. Februar 2018

#587 - DER DALBERG RUFT - Lenkbare Plüschtiere im EI

#586 - SILHOUETTEN in der Kirchner Kultur Küche

Liebe Freundinnen und Freunde der Kunst, nach kurzer Pause melden wir uns zurück mit „Silhouetten in Farbe“: Gezeigt werden Werke von Gebhard Hepp und Jürgen Siegel. Zur Vernissage laden wir auf Donnerstag, den 1. März, 18:00 h ein. Die Ausstellung läuft im Rahmen von „Kunst im QUARTIER“, diese größte Galerie Aschaffenburgs mit über 70 teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlern bespielt vom 4. bis 18. März rund 45 Ausstellungsorte im Bahnhofsquartier. Beendet wird der Kunstevent wiederum in unserer etwas anderen Galerie am Sonntag, dem 18. März, ab 18:00 h. Wir freuen uns an allen geöffneten Tagen auf zahlreiche Gäste: Sonntags 4., 11. und 18. und Samstag, 10. März, jeweils ab 11:00 h. Mit herzlichen Grüße Gabriele und Richard Bernhard Kirchner - Kultur - Küche Die etwas andere Galerie. im Kirchnerhaus Ludwigstraße 19, 2. Etage 63739 Aschaffenburg

Freitag, 2. Februar 2018

#585 - Momentaufnahmen von Sylvia Scholtka im Cafe Hench

Hallo, am kommenden Sonntag, 4. Februar 2018 um 19 Uhr im Café Hench, Sandgasse 15, Aschaffenburg ist die Eröffnung meiner neuen Ausstellung PSSST! - Aufnahme! Gezeigt werden Momentaufnahmen, von denen die meisten in den letzten fünf Jahren im Café Hench von mir aufgenommen worden sind. Musik gibt es auch: es spielen BUBA & BASS Wer am Sonntag keine Zeit hat vorbeizukommen: die Ausstellungsdauer ist vom 5. Februar bis 7. April 2018