Donnerstag, 14. Oktober 2010

#91 Werkschau: Nina Hager im Ei


Werkschau: Nina Hager

Die Bilder, die Nina Hager erzeugt, haben eine malerische Qualität, die sich der modernen kristallscharfen Qualität der Digitaltechnik entgegen setzt. Es sind Szenen, die aus dem Leben gegriffen sind - Aufnahmen von Passanten vor einer verspiegelten Fassade in München, Passagiere, die eine Fähre betreten im Morgenlicht Siziliens, wundersame Fundstücke am Strand, oder ein erahnter Straßenkrimi in San Francisco. Es sind unbestimmbare Momente, die mehr als nur einen Augenblick festhalten. Zeit vergeht hier, und diese Schatten sind zu spüren und zu sehen.

Das liegt nicht nur an der dokumentarischen Herangehensweise der Fotografin, sondern auch an der Technik: Nina Hager hat diese Bilder ausschließlich mit Lochkameras erzeugt, die auf dem Prinzip der Camera Obscura beruhen. Die Kamera ist eine Pappschachtel, ein Holzkasten oder ein herkömmliches Kameragehäuse, das anstelle des Objektivs nur ein winziges Loch aufweist, das den dahinter liegenden Film belichtet.
Diese analoge Technik verfügt über kein Programm, das zwischen Fotograf und Motiv steht. Die Lochkamera zeichnet sich durch eine einzigartige Optik aus und durch überraschende Lichteinfälle, die nicht immer kalkulierbar sind. Das Licht beugt sich, Vordergrund und Hintergrund verschieben sich, die Schärfe ist weich, aber unendlich.

Diese Bildqualität legt sich über die gefundenen Motive, in die die Fotografin ihre Kamera förmlich hineinlegt. Dann wird die Zeit mit langen Belichtungszeiten aufgezeichnet. Das Ergebnis: schwebende Momente, die die Realität zuweilen traumhaft, zuweilen schonungslos wiedergeben.

Hinweis:
Alle Fotos wurden mit Lochkameras aufgenommen und nicht digital nachbearbeitet.

Biografie:
Nina Hager (geb. 1969 in Aschaffenburg) lebt in München, und arbeitet dort als Autorin, Filmemacherin und Fotografin. 1979/80 Auszeichnungen beim Deutschen Jugendfotopreis. 1991 Studium der Fotografie bei Daniel Kazimierski (New York University). Seit 1999 Fotografie mit diversen Lochkameras. Web-Veröffentlichungen und CD-Cover.

Einzelausstellungen:
2004 liquid ad, München
2009 "BAU:ARBEITEN", Galerie Café Käthe, München


Liebe Freunde und Interessierte,

wir freuen uns, die nächste Ausstellung ankündigen zu können.

Nina Hager
Freitag 22.10.10 , 19.00 Uhr

Hierzu laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Allgemeines:
Öffnungszeiten EI: jeden Samstag 11.00 bis 13.00 Uhr

Keine Kommentare:

Kommentar posten